Reiseführer Nauru - Urlaub auf einer traumhaften Insel

Der Inselstaat mit etwa 10.000 Einwohnern ist nach Fläche der drittkleinste und nach Einwohnerzahl der zweitkleinste anerkannte Staat sowie die kleinste Republik der Erde. Nauru liegt im Pazifischen Ozean und besteht aus der gleichnamigen Koralleninsel, die zur Inselwelt Mikronesiens gehört.

Der Inselstaat grenzt im Westen an die Föderierten Staaten von Mikronesien, im Norden an den Inselstaat der Marshallinseln, im Osten an den Inselstaat Kiribati und im Süden an den Inselstaat der Salomonen.

Klima und Reisezeit

Entlang der Küstenstraße um die Insel bildete sich eine fortlaufende Siedlung. Das Klima in Nauru ist Tropisch – heiß und freucht -, manchmal dauert es Jahre bis es hier einmal regnet. Das was man hier Vegetation nennt beschränkt sich auf Kokospalmen, Brotfruchtbäume und Sträucher. Die Durchschnittstemperatur auf Nauru liegt ganzjährig bei 27 – 28 °C. Neben den hohen Temperaturen zeichnet sich Nauru auch durch eine hohe Luftfeuchtigkeit von durchschnittliche 75% aus. Die Wassertemperatur liegt bei 28 bis 29 °C. Die trockenste Zeit beginnt im März und hält bis Oktober an.

Nauru in Zahlen

  • Kontinent: Ozeanien
  • Hauptstadt: Yaren (nicht offiziell)
  • Fläche: 21,10 km²
  • Einwohnerzahl: 10.000
  • Bevölkerungsdichte: 478 Einwohner pro km²
  • Währung: Australischer Dollar (AUD)
  • Größten Städte: Yaren (ca. 750)
  • Höchster Berg: –
  • Provinzen: Aiwo, Anabar, Anetan, Anibare, Baiti, Boe, Buada, Denigomodu, Ewa, Ijuw, Meneng, Nibok, Uaboe, Yaren

Freizeit auf Nauru

Obwohl Nauru touristisch noch im Anfangsstadium steckt können sie hier Tauchen, Sportfischen, Golfen, Schnorcheln und Tennis spielen. Touren zum ehemaligen Phosphatabbaugebiet können ebenfalls gebucht werden. In der Anibare Bay gibt es den schönsten Strand Naurus mit viel Sand, Palmen und klarem Wasser.

Die Hauptstadt Yaren

© Peter Hermes Furian - Fotolia.com

Yaren ist der Sitz der Regierungsinstitutionen von Nauru jedoch nicht die Hauptstadt von Nauru, da es keine offizielle Hauptstadt in Nauru gibt. Eigentlich ist Nauru ein Distrikt der aus mehreren zusammenhängenden Siedlungen im Südwesten des Landes besteht. Viele Sehenswürdigkeiten gibt es in dem Distrikt nicht. Neben dem Parlamentsgebäude ist noch der Moqua Well, ein Brunnen der in einem 0,2 ha großen unterirdischen See mündet, sehenswert. Zudem befindet sich hier der Internationale Flughafen der Republik Nauru der jedoch nur von der Nauru Airlines angeflogen wird.

Sehenswertes auf Nauru

Buada-Lagune ist die Lagune auf der Atollinsel Nauru. Sie liegt im mittleren Südwesten der Insel, im Distrikt Buada, rund 1,3 km von der Küste entfernt und 5 Meter über dem Meeresspiegel.

Moqua Well, ein rund 0,2 ha großer unterirdischer See. Er liegt direkt neben der Start- und Landebahn des Nauru International Airport, im Distrikt Yaren.

Beliebt bei Strandurlaubern ist der Anabar Beach, ein schöner Sandstrand im Norden der Insel.

Wer die Insel von oben betrachten möchte der sollte einen Ausflug auf den 65 Meter hohen Hügel Command Ridge machen. Der Hügel liegt im Westen der Insel. Vor hier aus hat man einen schönen Blick auf das Meer und die Umgebung.

Anibare-Bucht liegt im Osten Naurus. Sie ist die einzige Bucht auf der Insel. Hier befindet sich auch der gleichnamige, mit weißem Korallensand bedeckte, Traumstrand.


Reiseinformationen

Anreise

Die Anreise erfolgt in der Regel über den Internationalen Flughafen der Republik Nauru (Republic of Nauru International Airport). Er ist der einzige Flughafen des Inselstaates Nauru und ca. 15 Fahrminuten vom Zentrum von Yaren entfernt. Es gibt keinen Direktflug von Deutschland. Die Flugzeit beträgt je nach Zwischenstopps und Wetterbedingungen rund 18 Stunden.

Einreise

Deutsche Staatsbürger für den Aufenthalt bis zu 30 Tagen ein Visum das bei der Einreise ausgestellt wird. Es wird zusätzlich ein Reisepass benötigt.

Feiertage auf Nauru:

1. Januar – New Year’s Day (Neujahrstag)
31. Januar – Independence Day (Jahrestag der Unabhängigkeit)
März/April – Easter (Ostern )
17. Mai – Constitution Day (Jahrestag der nauruischen Verfassung)
26. Oktober – Angam Day
25. und 26. Dezember – Christmas (Weihnachten)

Geld

Kreditkarten werden kaum akzeptiert, manchmal jedoch in Hotels. Bevorzugt sind hierbei American Express und Diners Club. In Nauru selbst gibt es keine Möglichkeit mit ec-Karte Geld abzuheben. Reiseschecks werden teils in Hotels eingewechselt. Es gibt keine Banken auf Nauru und deshalb ist es nicht möglich Fremdwährungen zu wechseln. Also immer genügend australische Dollar im Geldbeutel dabei haben.

Diese Artikel könnten sie auch interessieren:

Liebesurlaub Spezial – so kommen Sie mit einem klaren "Ja" wieder zurück

Während der Alltag oft stresst und wenig Zeit für ...

Reisen ohne Risiko – Wann lohnt sich eine Risikolebensversicherung für Weltenbummler?

Reisen ist schon lange nicht mehr so gefährlich, wie es ...

Pärchenurlaub planen – 5 bezaubernde Reiseziele für verliebte Paare

Die Nachfrage für Wochenendreisen und Pärchenurlaub ist in ...

Die beliebtesten Städtetrips in Europa

Günstige Flüge dienen in diesen Tagen als wichtige ...

Wassersicherheit und Hitze - das sollten sie beachten!

Die Urlaubswelle rollt, viele Deutsche zieht es in den Süden, ...

Tipps für Reisen in Afrika

Afrika ist dreimal so groß wie Europa und ein Kontinent mit ...

Reiseknigge Südamerika

Zu den Staaten in Südamerika zählen: Argentinien, Aruba, ...

Urlaub auf der Insel - Die besten Angebote

Millionen deutsche Urlauber entscheiden sich Jahr für Jahr ...

Die besten Flusskreuzfahrten weltweit

Kreuzfahrten erfreuen sich stetig steigender Beliebtheit und das aus ...

- Anzeige -