Schloss Herrenchiemsee

Jeder der das Chiemgau bereist muss auf jeden Fall das Neue Schloss Herrenchiemsee auf der Insel Herrenchiemsee besucht haben. Das herrliche Schloss wurde von 1878 bis 1886 unter dem sogenannten Märchenkönig Ludwig II. nach dem Vorbild des Schlosses von Versailles erbaut. Das Schloss kann nur per Schiff erreicht werden.

 

Im Jahr 1873 erwarb König Ludwig II. von Bayern die Herreninsel als Standort für sein Neues Schloss Herrenchiemsee. Das Schloss sollte nach dem Vorbild von Versailles gebaut werden. Insgesamt 13 Planungsphasen wurden benötigt bis im Jahre 1878 mit dem Bau begonnen wurde. Highlights des Schlosses sind das Prunktreppenhaus, das Paradeschlafzimmer und die Große Spiegelgalerie.

Brunnen

In weiten Teilen blieb das Schloss unvollendet. Das Schloss entspricht heute nicht den ursprünglichen Entwürfen. Vorgesehen war ein wesentlich umfangreicheres Bauwerk. König Ludwig ll. Heute befindet sich im Südflügel das König Ludwig ll.-Museum. Das Schloss Herrenchiemsee ist für Besucher ganzjährig geöffnet. Die eingerichteten Zimmerfluchten können bei den regelmäßigen Führungen besichtigt werden. Jedes Jahr finden im großen Spiegelsaal von Schloss Herrenchiemsee die Herrenchiemsee-Festspiele statt.

Der Park

Vor dem Schloss Herrenchiemsee befindet sich riesiger Barockpark nach den Plänen Carl von Effners. Der Schlosspark sollte ebenfalls dem Vorbild der Versailler Anlage nachempfunden werden. Im Park befindet sich eine große Brunnenanlage die mit ihren Wasserspielen die Besucher verzückt. Von Anfang Mai bis Anfang Oktober werden die Springbrunnen jede halbe Stunde für jeweils 15 Minuten eingeschaltet. Vom Schloss erstreckt sich der Blick über terrassenartig angelegte Rasenflächen, Zierbeete und Springbrunnen mit mythologischen Figuren und Wasserspielen. Ein weiterer herrlicher Anblick ist die zum Chiemsee führende Allee welche wie ein grüner Teppich aussieht.

Kutschfahrt Herrenchiemsee

Ein weiteres Highlight ist eine Kutschfahrt zum Schloss. Die Kutschen verkehren von Mitte April bis Ende Oktober zwischen der Schiffsanlegestelle und dem Neuen Schloss (Pendelverkehr). Die Fahrt dauert ca. 15 Minuten (einfach). Der Fahrpreis für die einfache Fahrt beträgt 3,- Euro, für Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren 1,- Euro.

Chiemsee Schifffahrt

An 365 Tagen im Jahr fahren die Linienschiffe der Chiemsee-Schifffahrt die Frauen- und Herreninsel an. Dabei können sie von den Häfen Prien/ Stock und Gstadt einsteigen. Im Sommer werden zusätzlich Haltestellen in den Orten Seebruck, Chieming, Übersee/ Feldwies und Bernau/ Felden angefahren.

Kontakt und weitere Infos:
Chiemsee-Schifffahrt Ludwig Feßler KG
Seestraße 108 83209 Prien am Chiemsee
Telefon:
Telefax: 08051 / 62 943
www.chiemsee-schifffahrt.de


Öffnungszeiten:
täglich April – Mitte Oktober: 9-18 Uhr, Mitte Oktober – März: 9.40-16.15 Uhr

Kontakt:
83209 Herrenchiemsee
Telefon: (0 80 51) 68 87-0
Zur Homepage
Google Maps

Städte in der Nähe (40 Km):

Gstadt am Chiemsee (3 km) - Bernau am Chiemsee (5 km) - Reit im Winkl (21 km) - Rosenheim (21 km) - Ruhpolding (21 km) - Wasserburg am Inn (25 km) - Inzell (28 km) - Bad Aibling (30 km) - Tittmoning (35 km) - Kufstein (36 km) - Bad Reichenhall (38 km) - Ellmau (39 km) -