Urlaub Honduras

© LMspencer / Shutterstock.de

Reiseland Honduras Reiseführer - Reisetipps

Honduras liegt in Zentralamerika. Der Staat hat eine Fläche von 112.090 km² und zählt rund 8.598.561 Einwohner. Im Südosten wird Honduras von Nicaragua, im Nordwesten von Guatemala und im Südwesten von El Salvador begrenzt. Die Südküste des Landes liegt am Nordpazifik, das Karibische Meer grenzt im Norden an das Land. Honduras ist vorwiegend gebirgig geprägt.

Ein Bergmassiv von Ost nach West wird durch den Cerro Las Minas mit 2.870 Metern Höhe geprägt. 1502 kam Kolumbus bei Trujillo im Norden an Land und nannte es wegen der großen Tiefe des Wassers Honduras, was mit „Tiefe“ übersetzt werden kann. Später kamen erneut Spanier an und nahmen Honduras für die spanische Krone in Besitz. Nach 1823 wurde Honduras unabhängig, wurde aber von vielen weiteren Regierungen geleitet. Erst im Jahre 1981 wurde der Staat nach einer wechselvollen Geschichte wieder demokratisch.

Besonders interessant ist der große Naturreichtum in Honduras. Es gibt einen nahezu noch unberührten Regenwald im Nordosten des Landes. Auch das um die Islas de la Bahia liegende Korallenriff – es ist das zweitgrößte nach dem australischen Barrier-Reef – zählt zu den Naturschauspielen. Es steht wie der Regenwald vermehrt im Fokus durch den Tourismus und die Wirtschaft und ist deshalb zunehmend gefährdet. In Honduras waren im Jahre 2000 rund 48,1% der Flache von Wald bedeckt. Das Biosphärenreservat Rio Plátano wurde 1982 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. In den kühlen Hochländern stehen Eichen- und Kiefernwälder, in der Ebene wachsen vorwiegend Graslandschaften und an den Küstengebieten erstrecken sich Mangroven und Palmen.

Beliebte Städte Honduras

Ciudad de Comayagua

In Honduras, im Departamentos Comayagua, liegt die Hauptstadt Comayagua, die ...

- Anzeige -