© Jordan Lye / Shutterstock.de

Borneo und der Tempel höchsten Glücks

Malaysia, das bedeutet für viele Reisende tropischer Regenwald und hohe Berge, exotische Tiere sowie nicht minder exotische Pflanzen. Sowohl auf der malaiischen Halbinsel mit der Millionenmetropole Kuala Lumpur als auch auf Borneo zeigt sich das Land im Süden Thailands aber auch von einer anderen Facette: Als moderner Staat mit lebendigen Städten und faszinierenden Sehenswürdigkeiten, die insbesondere Malaysias kulturelle Vielfalt hervorgebracht hat.

Die westliche Halbinsel Malaysias

Neben den bekanntesten Städten Kuala Lumpur, Georgetown und Malakka befinden sich im Westteil Malaysias noch einige weitere Orte, die durchaus eine Reise wert sind. Air Itam, zum Beispiel: die Stadt in der Nähe von Georgetown ist die Heimat des größten buddhistischen Tempels Malaysias, des Kek Lok Si. Der „Tempel des höchsten Glücks“ weist eindeutig chinesische Züge auf – auch in Sachen Dekoration und Beleuchtung.

In Kuantan an der Ostküste der malaiischen Halbinsel kann man ein ganz anderes sakrales Bauwerk bestaunen: Die Sultan-Ahmad-Shah-Moschee. Das Besondere an dieser Moschee ist unter anderem ihre außergewöhnliche Farbgebung: Kuppeln und Verzierungen sind in einem Hellblau gehalten, das einen wunderbaren Kontrast zu den strahlend weißen Minaretten bildet.

Der Ostteil Malaysias: Borneo

Borneo ist eine Insel, die wie kaum eine andere für Wildnis und unentdeckte natürliche Schätze steht. Kein Wunder also, dass auch die malaiische Stadt Kuching nicht ohne ein besonderes Tier, in diesem Fall die Katze, auskommt. Den Samtpfoten begegnet man überall in der Stadt, ob in Form von Statuen, Museen oder Bildnissen. Die Erklärung dafür ist ganz einfach:

Der Stadtname bedeutet übersetzt „Katze“

Wer genug von Katzen hat, kann einen Blick ins Fort Margherita mit seinem Polizei-Museum werfen, die chinesischen Gebäude an der Kuching Waterfront bestaunen oder den buddhistischen Tua Pek Kong Tempel besuchen. Ganz besondere Abenteuer warten auf dem Weekend Market: Neben typischen Gemüse und anderen Lebensmitteln gibt es hier auch Urwaldfrüchte und tropische Fische.
 

Diese Artikel könnten sie auch interessieren:

Campingurlaub in Europa – das sind die besten Reiseziele

Während für die einen Campingurlaub allein als finanziell erschwingliche Methode für ...

Die schönsten Wasserfälle weltweit

Wenn die Urlaubsreise in ein Land wie Kroatien, Südafrika oder Island führt, bietet es ...

Das richtige Outfit für die Reise

Ob mit dem Flugzeug, der Bahn oder dem eigenen Auto, die Anreise zum Urlaubsort kann manchmal ganz ...

6 Reisetipps für die Osterferien

Die schönsten Reisetipps für die Osterferien sollten bereits jetzt dazu verwendet werden, ...

Warum ist 5G heute so wichtig für Reisende?

Die 5G-Technologie ist nun seit einigen Jahren auf dem Vormarsch. Viele versprechen sich davon ...

So ist man auf Reisen immer online erreichbar

Der Zugriff auf die digitale Welt ist heute beim Reisen nicht mehr wegzudenken. Kein Wunder also, ...

Romantische Getaways mit der extra Portion Nervenkitzel

Möchten Sie gerne einen romantischen Urlaub mit Ihrem Liebsten/ Ihrer Liebsten verbringen, ...

Cleveres Kofferpacken für leichtes Reisegepäck: die wichtigsten Tipps

Der nächste Urlaub ist geplant und die Reise steht in Kürze an. Kurz bevor die Reise ...

Mobilität im Urlaub

Nach Corona steht bei vielen Deutschen das Reisen wieder an oberster Stelle. Schon jetzt hat ...

Wie kann die freie Uralubszeit verbracht werden?

Der Urlaub ist oft der Höhepunkt des Jahres. Während man die restliche Zeit in einer ...

- Anzeige -