© Pixel-Shot - Shutterstock.com

Cleveres Kofferpacken für leichtes Reisegepäck: die wichtigsten Tipps

Der nächste Urlaub ist geplant und die Reise steht in Kürze an. Kurz bevor die Reise losgeht, müssen Sie jedoch noch eine letzte Hürde meistern: das Kofferpacken. Dabei gilt es eine Menge zu beachten. Nicht nur müssen Sie bei einer Flugreise darauf achten, dass Sie auf keinen Fall zu viel mitnehmen, um nicht über die Gewichtgrenze zu kommen, sondern dass Sie dabei auch nichts vergessen. Wir haben an dieser Stelle die wichtigsten Tipps für Sie gesammelt, wie Sie Ihre Koffer so clever wie möglich packen.  

Deshalb sollten Sie mit einem eher leichten Gepäck reisen

Gerade bei Flugreisen ist es wichtig, mit leichtem Gepäck zu reisen. Die Fluggesellschaften begrenzen nämlich das Maximalgewicht eines Koffers beim Einchecken auf rund 20 Kilogramm. Wiegt das Gepäckstück mehr, kann es schnell teuer werden, da Ihnen dann ein Aufschlag berechnet wird.

Ein zweiter Grund, weshalb Sie mit leichtem Gepäck verreisen sollten, ist der Klimaschutz. Je schwerer Ihre Koffer sind, desto mehr Energie muss für den Transport aufgewendet werden. Die Folge: Es wird mehr des schädlichen Treibhausgases CO2 ausgestoßen.

Letzteres gilt im Übrigen auch bei Reisen im Auto, Bus oder im Zug. Egal, welche Art der Reise Sie also antreten, versuchen Sie Ihr Gepäck möglichst leicht zu halten.

Das passende Gepäckstück wählen

Zunächst sollte natürlich das Gepäckstück so leicht wie möglich gewählt werden. Die Art des Koffers oder der Tasche ist dabei abhängig vom Transportmittel. Die Dauer der Reise bestimmt die Größe. Das optimale Reisegepäck ist dennoch möglichst leicht und qualitativ hochwertig verarbeitet.

Wer nur mit dem Auto verreist, für den reicht oft eine Reisetasche, die sich bequem im Kofferraum verstauen lässt. Für öffentliche Verkehrsmittel, wie etwa Bus, Bahn oder das Flugzeug, sollte es schon ein Hartschalenkoffer sein, der besonders robust ist.

Rollen am Koffer sind mittlerweile ein Muss, da sie das Reisen um ein Vielfaches bequemer und angenehmer machen.

Das Wetter am Urlaubsort checken

Beim Packen kommt es zunächst auf den Urlaubsort an, denn es macht beim Gepäck einen deutlichen Unterschied, ob Sie zu einem Badeurlaub ans Meer reisen oder in die Berge zum Wintersport  fahren. Bei der zweiten Variante wird das Gewicht Ihres Reisegepäcks wohl deutlich höher ausfallen.

Bei einem Strandurlaub sollten Sie sich etwa ein bis zwei Wochen im Vorfeld über das Wetter erkunden, das Sie vor Ort erwarten wird. Demnach können Sie sich mit den entsprechenden Kleidungsstücken besser vorbereiten und müssen keine unnötigen Klamotten einpacken.

Unternehmungen am Urlaubsort einplanen

Auch die Unternehmungen spielen dabei eine Rolle. Wenn Sie beispielsweise nur am Strand liegen, brauchen Sie wohl selten mehr als Badesachen und vielleicht ein paar Outfits für die Abendgestaltung.

Schwerer wird das Gepäck bei einem aktiven Wanderurlaub, denn dann müssen Sie noch Wanderschuhe und gegebenenfalls weitere Ausrüstungsgegenstände mit einplanen.

Planen Sie Ihre Urlaubsunternehmungen, so gut es irgendwie geht, bereits im Vorfeld. So können Sie grob abschätzen, was alles in Ihrem Gepäck landen wird.

Checkliste erstellen

Spätestens eine Woche vor der Abreise sollten Sie eine Check- oder Packliste erstellen. Darauf schreiben Sie, alles was Sie auf Ihrer Reise mitnehmen möchten und müssen. Ziehen Sie dabei das Wetter vor Ort und die geplanten Unternehmungen mit in Betracht. Setzen Sie nur das auf die Liste, wovon Sie ausgehen, dass Sie es wirklich unterwegs benötigen werden.

Setzen Sie auf die Liste nicht nur die Kleidungsstücke, die Sie einpacken wollen, sondern auch Kosmetika, Sonnenbrille oder die Kamera für Ihre Urlaubsfotos. Am Ende möchten Sie nichts vergessen. Deshalb ist es so wichtig, dass Sie früh genug mit dem Anlegen der Liste beginnen. Dabei kann Ihnen auch eine App fürs Smartphone oder ein Packlistengenerator helfen.

© Africa Studio - Shutterstock.com

Überblick verschaffen

Kurz bevor es an das eigentliche Packen geht, sollten Sie alle Gepäckstücke noch einmal vor sich ausbreiten. So verschaffen Sie sich einen guten Überblick und können noch einmal überprüfen, ob Sie die Teile wirklich brauchen oder sie wieder in den Schrank wandern können. Packen Sie so wenig wie möglich ein, aber so viel wie nötig. Auf diese Weise werden Sie wohl nie wieder Platzprobleme in Ihrem Koffer bekommen.

Mit System packen

Nun geht es ans eigentliche Packen. Um möglichst viel Platz zu sparen, falten Sie Ihre Kleidungsstücke nicht, sondern rollen sie. Das geht besonders gut mit T-Shirts, Hosen oder der Unterwäsche.

Schwere Gegenstände legen Sie nach unten in den Koffer, um das Gewicht besser zu verteilen. Die Socken können Sie als kleine Päckchen in den Schuhen verstauen.

Zerbrechliche Gegenstände polstern Sie mit den Kleidungsröllchen, damit sie geschützt sind. Kleine Sachen und Flüssigkeiten packen Sie am besten in Ihren Kulturbeutel.

Handgepäck nicht vergessen

Hier gehören Ihre Wertsachen hinein. Gerade dann, wenn Sie mit dem Flugzeug reisen, sollten Sie Ihre Wertsachen stets bei sich tragen. Gefährliche Gegenstände sollten Sie allerdings vorher aussortieren. Dazu gehören beispielsweise Feuerzeuge, Messer, Nagelpflegeutensilien und natürlich Waffen.

Fazit

Die nächste Reise kann kommen. Mit Ihrem leicht gepackten Koffer sind Sie bestens gerüstet und Platzprobleme gehören definitiv der Vergangenheit an.

Diese Artikel könnten sie auch interessieren:

Die Vorteile eines Campingurlaubs

Ein Campingurlaub hat viele Vorteile gegenüber anderen Urlaubsformen. Man kann bequem alles im ...

Campingurlaub in Europa – das sind die besten Reiseziele

Während für die einen Campingurlaub allein als finanziell erschwingliche Methode für ...

Die schönsten Wasserfälle weltweit

Wenn die Urlaubsreise in ein Land wie Kroatien, Südafrika oder Island führt, bietet es ...

Das richtige Outfit für die Reise

Ob mit dem Flugzeug, der Bahn oder dem eigenen Auto, die Anreise zum Urlaubsort kann manchmal ganz ...

6 Reisetipps für die Osterferien

Die schönsten Reisetipps für die Osterferien sollten bereits jetzt dazu verwendet werden, ...

Warum ist 5G heute so wichtig für Reisende?

Die 5G-Technologie ist nun seit einigen Jahren auf dem Vormarsch. Viele versprechen sich davon ...

So ist man auf Reisen immer online erreichbar

Der Zugriff auf die digitale Welt ist heute beim Reisen nicht mehr wegzudenken. Kein Wunder also, ...

Romantische Getaways mit der extra Portion Nervenkitzel

Möchten Sie gerne einen romantischen Urlaub mit Ihrem Liebsten/ Ihrer Liebsten verbringen, ...

Mobilität im Urlaub

Nach Corona steht bei vielen Deutschen das Reisen wieder an oberster Stelle. Schon jetzt hat ...

Wie kann die freie Uralubszeit verbracht werden?

Der Urlaub ist oft der Höhepunkt des Jahres. Während man die restliche Zeit in einer ...

- Anzeige -