Pescara Reiseführer - Reisetipps

Pescara befindet sich im Osten der Apenninhalbinsel, an der Adriaküste. Die Stadt gehört zur Region Abruzzen und ist Hauptstadt der Provinz Pescara. Pescara liegt etwa 208 km östlich von Rom. Der Fluss Pescara fließt durch die Stadt und mündet dort in die Adria.

Urlaub Pescara

© myphotodream - Fotolia.com

Pescara ist nur 33 km² groß und hat 123.062 Einwohner. Die Bevölkerung hat sich im letzten Jahrhundert mehr als verzehnfacht. Wohnten im Jahre 1861 noch 9.500 Menschen in Pescara, so waren es im Jahre 1971 bereits 122.470 Menschen. Pescara hat eine Universität, eine Wirtschaftshochschule, ein Handelszentrum und einen Flughafen. Pescara ist nicht nur ein beliebter Badeort, sondern auch ein Winterkurort.

Bei Pescara befand sich in der Antike ein Hafenort mit dem Namen Aternum. Diese Siedlung wurde von den Langobarden zerstört. An derselben Stelle wurde im Hochmittelalter die Siedlung Piscaria errichtet. Das heutige Pescara ist eine noch junge Stadt und wurde erst 1927 durch einen Zusammenschluss des ursprünglichen Pescara mit der Stadt Castellamare Adriatico gegründet. Mussolini hatte den Plan, Pescara aufgrund seiner Lage zur Hauptstadt zu machen. Bauruinen zeugen von diesen Plänen. Pescara wurde im Zweiten Weltkrieg durch Luftangriffe der Alliierten stark zerstört.

Die Strände von Pescara sind mehr als 20 Kilometer lang. Die Stadt ist im Sommer vor allem bei Touristen aus Rom beliebt. Da im August für viele Fische in der Adria ein Fangverbot besteht, bieten die Fischer den Touristen Ausfahrten mit dem Schnellboot an. Die Tremiti-Inseln werden mit einem Zwischenstopp in Vasco angesteuert. In jedem Jahr findet an einem Wochenende im August das Fischerfest im Hafen und im Küstenbereich statt. Jedes Jahr im Juli findet das internationale Jazz-Festival in Pescara statt. Im Sommer lädt die Stadt zu vielen kostenlosen Konzerten ein, die an der Nordseite des Hafens, an der Strandpromenade oder auf der Piazza Salotto stattfinden.

Das Geburtshaus des Schriftstellers Gabriele D’Annunzio, der Mentor Mussolinis war, kann in Pescara besichtigt werden. Pescara verfügt über mehrere Museen, z. B. ein Kunstmuseum, ein Heimatmuseum und eine Sammlung von Castelli-Keramiken.

Im Hafen von Pescara befinden sich noch einige Trabucchi, Pfahlbauten, die dem Fischfang dienen. Sie sind mit einem Netz ausgestattet, das senkrecht nach unten gelassen werden kann, um vorbeischwimmende Fische zu fangen. Diese Trabucchi werden in ihrer ursprünglichen Form nicht mehr genutzt, sondern dienen zum Übernachten, als Wochenendhaus oder Fischrestaurant.
 

Erlebnisse in der Nähe buchen:

Unterkünfte in der Nähe

Best Western Hotel Plaza

Pescara - Preise ab: 80 EUR

Das Best Western Plaza liegt im Geschäftszentrum von Pescara, nur 300 m vom Strand, dem Bahnhof und dem Busbahnhof entfernt. Den Flughafen Pescara Abruzzo erreichen Sie nach nur 5 km.

Hotel Regent

Pescara - Preise ab: 55 EUR

Direkt an der Strandpromenade von Pescara erwartet Sie das Hotel Regent an einem Privatstrand. Es bietet kostenfreie Parkmöglichkeiten und kostenfreies WLAN in den öffentlichen Bereichen.

Hotel Alba

Pescara - Preise ab: 70 EUR

Das Hotel Alba befindet sich in einem charmanten Gebäude aus dem frühen 20. Jahrhundert direkt im Herzen von Pescara, nur 200 m vom Meer entfernt. Das reizende Hotel wurde sorgfältig renoviert und hat den Charme der Alten Welt bewahrt.

Victoria Hotel

Pescara - Preise ab: 99 EUR

Das moderne Victoria Hotel liegt im Herzen von Pescara neben der Piazza della Rinascita und bietet ein kostenloses Wellnesscenter, ein Fitnesscenter und kostenfreie Parkplätze. Der Strand liegt nur 250 m entfernt.

Alle Unterkünfte anzeigen

Städte in der Nähe (40 Km):

keine Treffer gefunden
- Anzeige -