© Jürgen Fälchle - stock.adobe.com

Camping - Tipps und Tricks für den Urlaub

Campingurlaube sind aktuell beliebter denn je. Camper müssen keinen Flug buchen und sind sehr frei in ihren Entscheidungen. Gleichzeitig sind die Kosten überschaubar und mögliche Reiseziele erstrecken sich großzügig über ganz Europa. Dennoch gibt es einige Dinge, die man beim Campingurlaub beachten sollte. Die nächsten Absätze geben über dieses Thema Aufschluss.

Reiseziel richtig wählen

Ganz oben bei der Planung steht die Wahl des Reiseziels. Bei dieser Wahl sollte man alle Mitreisenden einbeziehen. Findet sich keine einstimmige Entscheidung, dann sollte man bereit sein, Kompromisse einzugehen. Schließlich sollten alle Mitreisenden bei dem Urlaub ihren Spaß haben. Bei Deutschen beliebt ist natürlich das eigene Land, aber auch Dänemark, Frankreich, Italien und Österreich stehen hoch im Kurs. Wer keine weite Anreise haben und trotzdem das ausländische Flair genießen möchte, sollte ein Land wählen, das möglichst nah ist. Das ist für Norddeutsche zum Beispiel ein Campingplatz in Dänemark. Letztlich entscheidet allerdings der persönliche Geschmack.

Camping-Unterkunft

Bildquelle: schlappohr - Pixabay.com

Ist das Reiseziel bestimmt, dann sollte man sich Gedanken über die Unterkunft machen. Sind Sie im Besitz eines Wohnwagens oder eines Caravans? Oder beabsichtigen Sie ein Wohnmobil zu mieten? Der Fantasie werden hier keine Grenzen gesetzt, wohl aber dem Budget. An dieser Stelle spielt außerdem der persönliche Anspruch eine große Rolle. Wer es luxuriös mag und ein bisher unbenutztes Wohnmobil mieten möchte, der wird wesentlich mehr zahlen als eingefleischte Puristen.

In der Mietsaison liegen die Tagespreise, abhängig von der Ausstattung, für ein Wohnmobil bei 70 bis 200 Euro und für einen Wohnwagen bei 15 bis 200 Euro pro Tag. Zusätzlich wird eine Kaution fällig. Alternativ zum Wohnwagen und Wohnmobil kann man auch in einem Zelt nächtigen und die auf dem Camping-Platz vorhandenen öffentlichen Duschen und Toiletten nutzen. Besonders bei schönem Wetter kann das Zelten ein tolles Erlebnis sein.

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Besonders in der Hoch- beziehungsweise Urlaubssaison sind Campingplätze sehr begehrt. Aus diesem Grund sollte die Buchung, sowohl von dem Camping-Platz als auch von der Unterkunft beziehungsweise Wohnwagen oder Reisemobil, frühzeitig erfolgen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, bucht schon ein halbes oder gar ein ganzes Jahr im Voraus. Wer kein Reisebüro nutzen möchte, der kann auch online in Eigenregie buchen. Es finden sich im Internet diverse Anbieter für die Buchung von Camping-Plätzen. Zwar muss man sich dann selbst um alles kümmern, dafür spart man gegebenenfalls aber jede Menge Geld.

Packliste

Vor Reiseantritt sollte man sich eine Packliste zusammenstellen. Grob kann man die Liste in persönliche und campingspezifische Gegenstände aufteilen. Zur "persönlichen" Packliste zählen zum Beispiel Kleidung, Fotokamera, Reiseapotheke, Bettwäsche, Kulturbeutel mit Hygieneartikeln, Bücher, Gesellschaftsspiele und vieles mehr. Zu den campingspezifischen Gegenständen kann man etwa Geschirr, Kocher, Matten, Tische und Stühle zählen. Wichtig: Natürlich sollte man nicht zu viel mitnehmen. Der Platz ist begrenzt und viele Dinge, von denen man denkt, man bräuchte sie unbedingt, liegen hinter unbenutzt herum. Man sollte auch das am Reiseziel vorhandene Freizeitangebot bedenken.

Fazit

Hält man sich an diese Tipps und Tricks, dann startet man mit einem guten Gefühl in den Campingurlaub. Und wenn es bereits so gut losgeht, dann kann der Urlaub nur zu einem Erfolg und zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Diese Artikel könnten sie auch interessieren:

Warum Casinos Gewinner lieben?

Wer in seinem Urlaub auch gerne mal ein Casion besucht der hat die Qual bei der Wahl des richtigen ...

Auf den Wegen von Schokolade und Käse

Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Das gilt nicht zuletzt auch in den Schweizer Bergen, wo es ...

Städtetrip einmal anders – Die schönsten Stadien Europas erleben

Städtetrips gehören zu den beliebtesten Arten des Kurzurlaubs. Ob die Hafenstadt am Meer ...

Camper, Wohnmobile & Co. erleben aufgrund der Corona-Pandemie einen Boom

Truck-Camper, Caravans, Wohnwägen und die teils luxuriösen Wohnmobile – alle ...

Trotz Corona in den Urlaub – bei diesen beliebten Reiseländern ist es möglich

Lange Zeit mussten wir um unseren Urlaub fürchten. Inzwischen hat sich die Situation jedoch ...

Cannabis- bzw. Hanfsamen werden in der chinesischen Kultur auch als Nahrungsmittel verwendet

Völlig legal wie, Cannabis kommt auf unseren Teller. Ausgestattet mit großartigen ...

Urlaub am Meer

Wenn die Sommersaison wieder beginnt und es mit dem Reisen losgeht, stellen sich viele Menschen die ...

Den Urlaub mit Bitcoin bezahlen

Überall auf der Welt kann man wunderschöne Orte entdecken und erleben. So kann man je ...

Urlaub ohne Stress: Mit diesen Tipps gelingt es

Monatelang sehnen wir uns nach dem wohlverdienten Jahresurlaub. Raus aus den eigenen vier ...

Bahamas: Sagenhafte Aktivitäten, die jeder gemacht haben sollte

Ein Paradies sondergleichen bestehend aus traumhaften Inseln, weißen Sandstränden, ...

- Anzeige -