© travelview - Shutterstock.com

Urlaub auf den Kanarischen Inseln

Aufgrund der klimatischen Bedingungen kann man fast zu jeder Jahreszeit seinen Urlaub auf den Kanarischen Inseln verbringen. Zu den Inseln zählen nicht nur Fuerteventura, Teneriffa, Gran Canaria, Lanzarote, La Palma, La Gomera und El Hierro. Es gibt noch kleine Nebeninseln, die jedoch seltener erwähnt werden.

Teneriffa

Teneriffa ist die größte kanarische Insel und hat eine Länge von 80 Kilometern und eine Breite von bis zu 50 Kilometern. Sie ist zugleich die am dichtesten bevölkerte der spanischen Inseln, zählt topografisch jedoch zu Afrika. Ganzjährig milde Temperaturen sorgen bereits im April für ein angenehmes Klima. Trotzdem sie eine Vulkaninsel ist, bietet sie eine umfangreiche Vegetation. Zu den Sehenswürdigkeiten zählt nicht nur die Altstadt von La Laguna oder von La Orotava, sondern auch das Orotava-Tal. Der Hafen und die Altstadt von Santa Cruz sind ebenso touristisch interessant wie der Loro Parque, der unter anderem die größte Papageiensammlung der Welt beheimatet.

Fuerteventura

Fuerteventura ist die zweitgrößte Insel der Kanaren, die Hauptstadt heißt Puerto del Rosario, hier landen auch die Flugzeuge mit den Urlaubern. Zugleich ist Fuerteventura auch die Älteste der Kanarischen Inseln, sie entstand bereits vor 20,6 Millionen Jahren durch vulkanischen Ursprung. Das Klima ist während des ganzen Jahres mild, deshalb heißt die Insel auch die des ewigen Frühlings. Die Sandstrände an der Ostküste zählen ebenso zu den Attraktionen wie der unter Naturschutz stehende Dünenpark. Wassersportler und Wellenreiter können sich hier austoben, an Land sind der Oasis-Park als Zoo oder der botanische Garten der Anziehungspunkt.

Gran Canaria

Die drittgrößte Insel heißt Gran Canaria, sie ist fast kreisrund und hat einen Durchmesser von ca. 50 Kilometern. Die Hauptstadt heißt Las Palmas de Gran Canaria und ist nicht nur für die Unterkünfte der Urlauber interessant. Um Ostern herrschen hier noch milde Lufttemperaturen von bis zu 21°, das Wasser ist mit ca. 18° noch relativ frisch. Zu dieser Zeit lässt sich die Insel für Outdooraktivitäten nutzen, wer gerne schwimmen möchte, kann dies sicherlich in seinem Hotelpool. Sehenswert sind der Fischerort Puerto de Mogán oder die Dünen von Maspalomas, wenn alternativ zur Hauptstadt, dem Hafen oder der historischen Altstadt Vegueta nach Ruhe gesucht wird.

Lanzarote

Auch auf der nördlichsten Insel der Kanaren kann gut Urlaub gemacht werden. 1993 wurde die gesamte Insel zum Biosphärenreservat der UNESCO erklärt. Sieben Gemeinden sind auf der Insel vorhanden, der Flughafen für die Ankunft heißt Arrecife. Zu den Sehenswürdigkeiten von Lanzarote zählen der Timanfaya-Nationalpark, Salzsalinen und Lavahöhlen, ein Aussichtspunkt im Norden und der längste Lavatunnel der Welt. Auch ein Weinanbaugebiet und ein Kakteengarten sind vorhanden, es gibt also auch abseits der Strände vieles zu entdecken. Da die Lufttemperatur im April bei angenehmen 22°, das Wasser aber bei kühlen 17° liegt, bieten sich solche Ausflugsziele auch sehr gut an.

La Palma

Der vollständige Name von La Palma ist La Isla de San Miguel de La Palma, sie ist die nordwestlichste Insel der Kanaren. Die Hauptstadt heißt Santa Cruz de La Palma, die gesamte Insel ist rund 708 km² groß. La Palma ist eine Insel für Naturliebhaber. Sie bietet nicht nur Strände, die übrigens die Blaue Flagge tragen und damit einen gehobenen Qualitätsstandard vorweisen. Zu den weiteren Aktivitäten zählen Mountainbiketouren, Reiten, Tauchen oder Gleitschirmfliegen. Die Insel verfügt über recht hohe Berge, die ebenso erkundet werden können. Das milde Klima sorgt während des ganzen Jahres für die passenden Temperaturen, die jedoch auch bis in heiße Regionen aufsteigen können.

La Gomera

La Gomera ist die Zweitkleinste der Inseln und hat ebenso einen vulkanischen Ursprung. Die Hauptstadt heißt San Sebastián de La Gomera. Wegen ihrer rauen Naturlandschaft ist sie der ideale Aufenthaltsort für diejenigen, die Natur und Ruhe suchen. Wanderungen über die Insel, die eine Fläche von knapp 370 km² vorweist, führen auch in einsam gelegene Bereiche. Die Strände sind dunkel wegen des vulkanischen Gesteins. In den verschiedenen Vegetationszonen und wegen des Mikroklimas wachsen sehr unterschiedliche Pflanzen.

El Hierro

Die kleinste und westlichste Insel der Kanaren heißt El Hierro und hat die Größe von ca. 268 km². Sie wurde ebenfalls zum UNESCO Biosphärenreservat erklärt und erzeugt seit 2014 die gesamte elektrische Energie per Windkraft. El Hierro wurde von Christoph Kolumbus besucht, sie war Ziel bei Auswanderungswellen und auch eine Verbannungsinsel. Heute ist sie eine kleine Urlauberinsel, die Temperatur im April liegt bei höchstens 21° Luft und 18° Wasser. Die Vegetation ist nicht sehr üppig, an den Küsten wachsen eher nur Sukkulenten. Die Insel ist etwas für Ruhe liebende Individualtouristen.

Diese Artikel könnten sie auch interessieren:

Die Lieblingsinsel der Deutschen neu entdecken: Mit dem Auto durch Mallorca

So beliebt Mallorca bei den deutschen Urlaubern ist: Manch einem ist das bequeme ...

Die schönsten Strände auf Teneriffa

Teneriffa ist ein Paradies, wenn Sie sich in den Ferien gerne sportlich betätigen wollen, denn ...

Top Sehenswürdigkeiten und Highlights in Spanien

Viele Leute, die Spanien hören, denken sofort an Sommerurlaub, Strand und Meer. Und ...

Urlaub für die Seele: Segeln rund um Mallorca

Gestresste Menschen überall. Es ist Zeit, im Urlaub richtig abzuschalten und die Stille zu ...

Urlaub in der Provinz Zamora

Gelegen in der historischen Landschaft León, gehört die Provinz Zamora, zusammen mit ...

Mallorca in Ruhe genießen - So ist es möglich

Der Urlaub auf Mallorca wird in diesen Tagen sehr gerne mit stereotypen Eindrücken in ...

Andalusien - Genuss für die Sinne

Die Brücke zum afrikanischen Kontinent, bietet den Charm europäischer Kultur und ...

Kleine Orte mit wunderschönen Stränden auf Mallorca – welche Urlaubsziele lohnen 2017?

Die Insel Mallorca ist gerade bei Urlaubern aus Deutschland, aber auch aus Großbritannien ...

Die Top 3 Strände auf Mallorca

Mallorca ist ein beliebtes Reiseziel. Die Insel ist bekannt für ihre verträumten Buchten. ...

Die Fiesta de San Isidro in Madrid

Der Wonnemonat Mai ist in Madrid ein ganz besonderer Monat, den in diesem findet die Fiesta de San ...

- Anzeige -