Schloss Sanssouci Potsdam

© look2see - Fotolia.com

In Potsdam liegt eines der bekanntesten Hohenzollernschlösser, und zwar im gleichnamigen Park Sanssouci. Es wurde vom preußischen König Friedrich OO. Von 1745 bis 1747 im Stil des Rokoko errichtet und als kleines Sommerschloss genutzt.

Der Architekt Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff wurde mit der Planung beauftragt, später wurde unter Friedrich Wilhelm IV. eine Erweiterung fertiggestellt.

Beeindruckende Gartenanlagen

Die in der Parkanlage von Sanssouci vorhandenen Schlösser und Gartengestaltungen sind seit 1990 in der Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgeführt und werden von der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg verwaltet. Schloss Sanssouci Potsdam wird auch gerne als preußisches Versailles bezeichnet.

Die Gartenansicht des Schlosses ist mittlerweile zu großer Berühmtheit gelangt. Am Südhang wurden sechs Terrassen in großer Breite angelegt, die sich jeweils zur Mitte bogenförmig mit nach innen schwingenden Mauern präsentieren. Dadurch wird die größtmögliche Ausnutzung der Sonnenwärme gewährleistet und es ist hier schon seit langer Zeit möglich, nicht nur Obstsorten, sondern auch Weinreben zu kultivieren. Außerdem bietet die Parkanlage des Schlosses ein vierpassförmiges Brunnenbecken, also ein mit vier nach außen weisenden Kreisbögen gestaltetes Wasserbecken. 12 Marmor Götterfiguren und die vier Elemente werden durch sie dargestellt, die teilweise ein Geschenk des französischen Königs Ludwig XV. waren.

Das Schloss Sanssouci ist vor allem wegen seiner Harmonie zwischen Kunst und Natur bekannt und dank der seit 1966 beginnenden Gebäuderestaurierung auch in einem immer besser werdenden Zustand. Natürlich ist die Erhaltung des Innenbereiches ungleich aufwendiger und so ist die Vermarktung durch Besucher zu einem wichtigen Anliegen geworden. Es wird jedoch kein Eintritt erhoben, sondern vielmehr auf eine freiwillige Spende gehofft. Es gibt Öffnungszeiten für die verschiedenen Bereiche, auch wenn Sanssouci ganzjährig grundsätzlich von 6.00 Uhr bis ca. 20.30 Uhr geöffnet ist. Vielleicht ist sogar eine Übernachtung im Schlossgarten Hotel der Plan, dann kann der Besucher sogar noch einen herrlichen Urlaub verbringen und nach dem langen Tag im Park das einmalige Ambiente des Hotels auf sich wirken lassen.


Besucherinfos

Öffnungszeiten:
April bis Oktober Di bis So 10–18 Uhr, November bis März Di bis So 10-17 Uhr

Kontakt:
Maulbeerallee
14469 Potsdam
Telefon: (0) 331.96 94-200
Zur Homepage
OpenStreetMap & OpenLayers - Marker Example

Unterkünfte in der Nähe

Schiffspension Luise

Potsdam - Preise ab: 49 EUR

Verbringen Sie einen Urlaub der etwas anderen Art in diesem Gasthaus in idyllischer Lage auf einem Schiff, das in Potsdam vor Anker liegt.

Hotel Am Großen Waisenhaus

Potsdam - Preise ab: 85 EUR

Nur 500 m vom Luisenplatz und vom Brandenburger Tor entfernt bietet Ihnen dieses Nichtraucherhotel in der Potsdamer Altstadt schallisolierte Zimmer mit kostenfreiem WLAN und ein reichhaltiges Frühstücksbuffet.

Apartmenthotel Kaiser Friedrich

Potsdam - Preise ab: 45 EUR

Dieses Apartmenthotel in Potsdam empfängt Sie mit kostenfreien Parkplätzen und der kostenlosen WLAN-Nutzung für 1 Stunde. Es ist von Feldern umgeben und liegt weniger als 15 Gehminuten vom Schloss Sanssouci entfernt.

Pension am Tiefen See

Potsdam - Preise ab: 84 EUR

Das ruhige 3-Sterne-Gasthaus zwischen dem Potsdamer Schloss Cecilienhof und dem Park Babelsberg überblickt den Tiefen See. Schloss Sanssouci liegt nur 7 Minuten mit dem Auto entfernt.

TOP Attraktionen Potsdam

Schloss Sanssouci Potsdam

In Potsdam liegt eines der bekanntesten Hohenzollernschlösser, ...

Cecilienhof Potsdam

Der Cecilienhof Potsdam ist der letzte Schlossbau der Hohenzollern. ...

Filmmuseum Potsdam

Seit 2011 gehört das Filmmuseum Potsdam zur Hochschule für ...

- Anzeige -