Ätna - Siziliens berühmter Vulkan

© Websi - Pixabay.com

Der berühmte Vulkan liegt an der Ostküste der italienischen Insel Sizilien in der Nähe der beiden Städte Catania und Messina und ist mit seinen etwa 3300 Metern der höchste Vulkan Europas. Er entstand vor etwa 600 000 Jahren und nennt vier Krater sein eigen: Den Hauptkrater, den 1968 entstandenen, daneben liegenden „Bocca Nuova“, sowie den 1911, bzw. 1979 entstandenen Nordost- und Südostkrater. Bei einem Ausbruch tritt die Lava meistens nicht über diese Gipfelkrater, sondern an den Bergflanken aus, wodurch sich ständig neue Flankenvulkane bilden, die meisten in einer Höhe zwischen 700 und 2500 Metern.

Die Gegend um den Ätna herum ist ziemlich dicht besiedelt und durch die Lava sehr fruchtbar. Der Ätna selbst zeigt aufgrund seiner großen Höhe verschiedene Vegetationszonen: An seinem Fuße bis etwa 1500 Meter findet man Orangen-, Zitronen-, Oliven-, Feigen- und Pistazienbäume, Getreidefelder und Weinberge. Daran schließt sich bis zu einer Höhe von 2000 Metern eine Baumzone mit Buchen, Eichen, Birken, Kiefern und Kastanien an. Bis auf etwa 2500 Meter findet man Sträucher, wie Wacholder oder Sanddorn, Gräser, Moosen oder Flechten. In den oberen Zonen endet die Vegetation und der Gipfel ist fast das ganze Jahr hindurch schneebedeckt. Im Jahre 1987 wurde das Gebiet rund um den Ätna zum Regionalpark erklärt. Der Ätna ist bis in die heutige Zeit hindurch ständig aktiv. Die erste schriftliche Überlieferung eines Ausbruchs datiert aus dem Jahr 693 v.Chr., dabei wurde die kurz zuvor gegründete Stadt Catania zerstört. Der bislang letzte Ausbruch erfolgte am 11. Mai 2008.

In den letzten Jahren hat sich ein reger Vulkantourismus entwickelt. Der zentrale Treffpunkt für alle Ätnatouristen ist das Refugio Sapienza auf 1900 Metern Höhe, von wo aus eine Seilbahn in die Nähe des Kraters fährt. Die Erfahrenen können es auf eigene Faust versuchen, wer lieber auf Nummer Sicher gehen will, kann sich einem der erfahrenen Bergführer anschließen oder gleich eine professionell geführte Tour buchen. Warme Kleidung ist für den Aufstieg unabdingbar, denn hier oben weht auch im Hochsommer ständig ein kalter Wind. Der Aufstieg ist beschwerlich, aber die herrliche Aussicht, die sich ins Landesinnere und bei gutem Wetter über das Meer bietet, entschädigt für alle Mühen.
 

Besucherinfos

Kontakt:
95031 Adrano

TOP Attraktionen Adrano

Ätna - Siziliens berühmter Vulkan

Der berühmte Vulkan liegt an der Ostküste der italienischen ...

Castello Ursino Catania

Das Castello Ursino ist ein Kastell in der sizilianischen Stadt ...

Unterkünfte in der Nähe

- Anzeige -