© Dieter_G – Pixabay.com

Die schönsten Strände an der Ostsee

Die Ostsee ist das größte, sogenannte Brackwassermeer der Erde und hat eine Größe von 412.500 km². Die meisten Besucher verbinden die Ostsee mit Deutschland, meinen aber damit die eigentliche Ostsee und nicht das Baltische Meer, wie sie auch genannt wird.

Südstrand Fehmarn Die Insel Fehmarn zählt zu den beliebtesten Ferienregionen der Ostsee. Es ist nicht nur viel Platz vorhanden, sondern auch in vielfältiger Art und Weise. Der Südstrand ist besonders für Familien geeignet, da er nicht nur breit, sondern auch flach abfallend ist. Hier macht Burgen bauen besonders viel Freude, aber es gibt auch Spielplätze und viel Abwechslung für Groß und Klein.

Wohlenberger Wiek Boltenhagen

Nicht nur der Boltenhagen Strand, sondern auch das Wohlenberger Wiek ist wunderbar für einen Urlaubstag geeignet. Als lange Bucht mit breiter Flachwasserzone natürlich auch für Kinder ideal, vor allem wenn sie kleiner sind. Der Boltenhagen Strand ist dagegen viel lebhafter und unruhiger. Gleich neben dem Wohlenberger Anleger gibt es einen Hundestrand, der sich teilweise als grün bewachsener Naturstrand präsentiert und damit genau richtig für lange Spaziergänge mit dem Vierbeiner ist.

Weststrand Darß

Bildrechte: Tawnyowl - Pixabay.com

Die Künstlerkolonie Ahrenshoop ist an sich schon einen Ausflug wert. Unweit davon befindet sich ein wildromantischer Naturstrand, der Weststrand Darß. Er wurde gleich mehrfach gekrönt und ausgezeichnet. Er befindet sich an der Westküste der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst und ist genau richtig für Strandbesucher, die eine wildromantische Natur lieben. Bernsteinsammler kommen in stürmischen Jahreszeiten ebenso auf ihre Kosten wie Treibholzsucher. Das Küstenbild wird durch die sogenannten Windflüchter – vom Wind schief wachsende Bäume und Sträucher – geprägt.

Schaabe Rügen

Der Strand Schaabe ist zwischen den Halbinseln Jasmund und Wittow zu finden. Mit seinen 11 Kilometern Länge ist er der längste Strand von Rügen und unter anderem auch als FKK-Strand beliebt. Hier fühlen sich nicht nur Nacktbader wohl, auch mit Badekleidung ist man willkommen und ein Hund darf auch mit an den Strand gebracht werden.

Heringsdorf Usedom

Bildrechte: nickgesell - Pixabay.com

Der Strand von Heringsdorf auf Usedom ist ein Strand, der ein beliebtes Ausflugsziel ist. Hier fühlen sich alle wohl, die nicht gerade auf Einsamkeit bedacht sind. Der weiße Sandstrand fällt flach ins Wasser ab. Schöne Strandkörbe sorgen für den gemütlichen Aufenthalt. Auf der Strandpromenade heißt es sehen und gesehen werden. Wer zwischendurch einen Ausflug in die Gastronomie machen möchte, hat viel Auswahl. Der Strand ist bunt und quirlig, hier wird auch Beach-Volleyball gespielt, es wird gesurft oder auf andere Weise Sport betrieben. Auch auf Usedom gibt es einen Hundestrand, er liegt jedoch abseits in Richtung Bansin.

Swinemünde Polen

Nicht nur die deutsche Ostseeküste, sondern auch die polnische hat viel zu bieten. Der Strand von Swinemünde ist ebenso schön, weil er breit und feinsandig ist. Auch hier sind viele Familien mit Kindern zu Besuch, denn es gibt nicht nur Material zum Burgen bauen, sondern auch Wasserrutschen, Strandduschen, Strandkorbverleih und einen rollstuhlgeeigneten Dünenweg. Während der Badesaison sind Rettungsschwimmer vor Ort und verleihen ein Gefühl von Sicherheit.

Diese Artikel könnten sie auch interessieren:

Seebäder an der Ostsee

Die Ostsee ist den meisten Menschen als Urlaubsregion bekannt, doch sie ist mehr als das. Sie ist ...

Urlaub auf der Insel Poel

Deutschland beherbergt einige schöne Inseln an der Ost- oder Nordsee wie beispielsweise die ...

Städte an der Ostsee

Die Ostseeküste kann nicht nur mit seinen tolle Sandstränden punkten, sondern auch mit ...

- Anzeige -